Druckansicht
Verlautbarung der gewählten Mitglieder des Kammervorstands, der Delegiertenversammlung und der gemäß § 34 Abs. 2 Apothekerkammergesetz wahlberechtigten Ersatzdelegierten
 
kundgemacht gemäß § 29 Abs. 6 iVm § 3 Apothekerkammer-Wahlordnung am 24. April 2017
 
Die Hauptwahlkommission hat in ihrer Sitzung vom 3. April 2017 gemäß § 29 Abs. 6 Apothekerkammer-Wahlordnung beschlossen, die Namen der gewählten Mitglieder des Kammervorstandes und der Delegiertenversammlung sowie der gemäß § 34 Abs. 2 Apothekerkammergesetz bei der Wahl des Präsidenten der Österreichischen Apothekerkammer wahlberechtigten Ersatzdelegierten zu verlautbaren.

Gemäß § 32 Abs. 5 Apothekerkammergesetz und § 30 Apothekerkammer-Wahlordnung kann die Wahl nach Kundmachung des Wahlergebnisses (24. April 2017) gemäß Art. 141 B-VG von jeder wahlwerbenden Gruppe beim Verfassungsgerichtshof angefochten werden. Gemäß § 68 Abs. 1 Verfassungsgerichtshofgesetz ist die Wahlanfechtung binnen vier Wochen nach Beendigung des Wahlverfahrens (Kundmachung des Wahlergebnisses gemäß § 29 Abs. 6 Apothekerkammer-Wahlordnung), also bis spätestens 22. Mai 2017, einzubringen.

so30 Verlautbarung gewählte Mitglieder VS, DV u. Ersatzdel., 3.4.17.pdfso30 Verlautbarung gewählte Mitglieder VS, DV u. Ersatzdel., 3.4.17.pdf