Druckansicht
Am 4. Februar ist der Weltkrebstag
 
Es ist Zeit, sich persönlich zu engagieren
 
Der Welt-Krebstag wird seit 2007 international jeden 4. Februar von der Welt-Krebsorganisation (UICC) begangen. Ziel ist es, die Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.
Im Jahr 2019 startet die UICC eine dreijährige Kampagne mit dem Motto "I Am and I Will" #WorldCancerDay #IAmAndIWill. Mit "Ich bin und ich werde" ist ein aufmunternder Handlungsaufruf, jetzt selbst initiativ zu werden und damit die Zukunft zu beeinflussen. Es ist Zeit, sich persönlich zu engagieren - jede und jeder von uns hat die Macht, die Auswirkungen von Krebs für sich selbst, für Menschen, die uns nahe stehen, und für die Welt zu reduzieren! Diese mehrjährige Kampagne bietet die Chance, langfristig die öffentliche Auseinandersetzung mit dem Thema "Krebs" und das Engagement zu erhöhen, um weltweites Bewusstsein zu schaffen sowie schlagkräftige Maßnahmen zu setzen.


International Union Against Cancer
Die International Union Against Cancer, UICC, eine in Genf ansässige gemeinnützige NGO, hat den 4. Februar zum Weltkrebstag erklärt. Wissenschaftliche Erkenntnisse beweisen: Das persönliche Krebsrisiko kann durch gesunde Lebensführung und richtige Ernährung drastisch gesenkt werden! Besonderer Stellenwert kommt dabei der Vorsorge zu: Denn wird Krebs im Frühstadium diagnostiziert, ist er nachweislich mit wesentlich höheren Heilungschancen therapierbar. Darauf soll am Weltkrebstag hingewiesen werden.

Die Situation in Österreich
Jährlich erkranken in Österreich etwa 40.000 Menschen an Krebs, Männer sind etwas häufiger betroffen als Frauen. Für beide Geschlechter stellen bösartige Tumorerkrankungen, nach den Herz-Kreislauferkrankungen, die zweithäufigste Todesursache dar. Obwohl die absolute Zahl der Krebsneuerkrankungen in den vergangenen zwei Jahrzehnten stieg, hat sich die Krebssterblichkeit verringert. Frühere Diagnosestellungen und neue Therapiemethoden führten zu einer Verlängerung der Überlebensdauer von an Krebs erkrankten Personen in Österreich.

An Krebs erkrankte Personen nach Geschlecht und Alter







Quelle: Statistik Austria



Die häufigsten Tumorlokalisationen nach Geschlecht (2016)

Infografik Krebserkankungen in Österreich (2016)

Ihr Apotheker informiert und hilft!
Die Hauptaufgabe von Apothekerinnen und Apothekern besteht darin, die Sicherheit und Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie zu gewährleisten. Bei der pharmazeutischen Betreuung onkologischer Patienten haben ApothekerInnen grundsätzlich vielfältige Möglichkeiten, zum Erfolg einer Krebstherapie beizutragen. Dies beginnt mit der Arzneimittelsicherheit bei der Zytostatika-Versorgung und Herstellung, umfasst weiterhin die Förderung der Compliance durch Verbesserung des Therapieverständnisses, die Förderung des Selbstmanagements sowie des Informationsflusses zwischen Arzt, Patienten und Pflegekräften sowie die Optimierung der Supportivtherapie.

Kinder und Krebs
Krebserkrankungen sind bei Kindern und Jugendlichen sehr selten. In Österreich werden jedes Jahr etwa 200 Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr und etwa 100 Jugendliche (15 bis zum vollendeten 19. Lebensjahr mit einer Krebsdiagnose konfrontiert (<1% aller Krebskranken in Österreich), rund 25 Kinder und 15 Jugendliche sterben jährlich an Krebs.
Da in den letzten vierzig Jahren enorme Fortschritte in der Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen erzielt wurden, sind die Heilungschancen von Krebs bei Kindern mittlerweile sehr gut, wenn die Krankheit frühzeitig erkannt wird.
Die erkrankten Kinder und Jugendlichen in Österreich verfügen über gute Behandlungsmöglichkeiten und Betreuungseinrichtungen. Darauf wird die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe nicht nur anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar, sondern auch am Internationalen Kinderkrebstag am 15. Februar aufmerksam machen und über Früherkennung und Therapie informieren.

Downloads:
Trends der Entwicklung von Krebserkrankungen in Österreich - Eine Prognose bis 2030, Statistik Austria und BMGF krebsprognose_2015.pdfkrebsprognose_2015.pdf

Links:
www.worldcancerday.org
Internationaler Kinderkrebstag
Broschüren, Kampagnen, Informationen: Österreichische Krebshilfe
Krebswissen: Basiskurse - Aufbaukurse - Exkursionen - online-Learning