2020-10 TV Apotheker: Sendungen im Oktober 2020
 
Termine und Themen
 
Die tägliche TV-Illustrierte "Studio 2" wird Montag bis Freitag um 17.30 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt. Die Sendung ist für Menschen, die von ihrem hektischen Leben heimkommen und entspannt in den Abend gleiten wollen. Die Zuseherinnen und Zuseher können es sich gemütlich machen mit den Moderatorenduos Verena Scheitz und Norbert Oberhauser bzw. Birgit Fenderl und Martin Ferdiny..
Das Moderationsteam (c) ORF„Studio 2“ versteht sich als Service für sein Publikum, beleuchtet Hintergründe zu aktuellen Ereignissen und gibt Tipps für ein besseres und schöneres Leben. Auch Gesundheit und Medizin kommen nicht zu kurz – für Menschen, die ihr Leben aktiv und fit gestalten wollen.

Am Mittwoch werden Gesundheitstipps unserer Fernsehapothekerinnen - alternierend Mag.pharm. Sonja Burghard und Mag.pharm. Irina Schwabegger-Wager - präsentiert. Holen Sie sich hier Informationen über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen von Arzneimitteln, wie man Hausmittel und Heilpflanzen richtig anwendet, zur Selbstmedikation und welche Fragen man in der Apotheke stellen kann und soll.
Nähere Informationen sowie Fragen oder Anregungen zu den Sendungen: tv.orf.at/studio2/

"Studio 2" Beiträge abspielen:

Sendungen vom Oktober 2020

Mittwoch, 07.10.2020
Vitamin D und Covid-19
Es gibt Studien, die nahe legen, dass ältere Menschen unter anderem wegen Vitman D-Mangels einen schweren Verlauf von Covid-19 hatten. Vor allem Ärzte in Italien und Frankreich haben das beobachtet und viele alte Menschen, die jetzt in Pflegeheimen leben oder längere Zeit im Krankenhaus verbracht haben, kommen kaum an die frische Luft, können daher keine Sonne tanken und somit auch kein Vitamin D bilden, erklärt Apothekerin Mag. pharm. Irina Schwabegger-Wager.
Mittwoch, 14.10.2020
Pneumokokken
Neben Covid-19 ist auch ein anderes Thema sehr wichtig, nämlich Pneumokokken - eine andere Lungenkrankheit, gegen die es eine gut wirksame Impfung gibt. Dies sind Bakterien, die durch eine Tröpfcheninfektion übertragen werden. Besonders oft passiert die Übertragung von Kindern auf ältere Personen. Eine Impfung ist daher besonders empfehlenswert sowohl für ganz junge beziehungsweise ältere Menschen, aber auch all jene, die ein Risiko haben für einen schweren Verlauf, weiß Apothekerin Mag. pharm.Sonja Burghard.
Mittwoch, 21.10.2020

Apothekerin Mag. pharm. Irina Schwabegger-Wager.
Mittwoch, 28.10.2020
Apothekerin Mag. pharm. Sonja Burghard.