2020-02 TV Apotheker: Sendungen im Februar 2020
 
Termine und Themen
 
Die tägliche TV-Illustrierte "Studio 2" wird Montag bis Freitag um 17.30 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt. Die Sendung ist für Menschen, die von ihrem hektischen Leben heimkommen und entspannt in den Abend gleiten wollen. Die Zuseherinnen und Zuseher können es sich gemütlich machen mit den Moderatorenduos Verena Scheitz und Norbert Oberhauser bzw. Birgit Fenderl und Martin Ferdiny..
Das Moderationsteam (c) ORF„Studio 2“ versteht sich als Service für sein Publikum, beleuchtet Hintergründe zu aktuellen Ereignissen und gibt Tipps für ein besseres und schöneres Leben. Auch Gesundheit und Medizin kommen nicht zu kurz – für Menschen, die ihr Leben aktiv und fit gestalten wollen.

Am Mittwoch werden Gesundheitstipps unserer Fernsehapothekerinnen - alternierend Mag.pharm. Sonja Burghard und Mag.pharm. Irina Schwabegger-Wager - präsentiert. Holen Sie sich hier Informationen über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen von Arzneimitteln, wie man Hausmittel und Heilpflanzen richtig anwendet, zur Selbstmedikation und welche Fragen man in der Apotheke stellen kann und soll.
Nähere Informationen sowie Fragen oder Anregungen zu den Sendungen: tv.orf.at/studio2/

"Studio 2" Beiträge abspielen:

Sendungen vom Februar 2020

Mittwoch, 05.02.2020
Lavendel
Der echte Lavendel ist Arzneipflanze des Jahres. Verwendet in der Apotheke werden die Blüten oder Blütenstände, und die werden schon kurz vor dem vollständigen Aufblühen geerntet, da sie dann am meisten Inhaltsstoffe haben. Lavendel hat eine beruhigende und ausgleichende Wirkung. Auch als Tee entfaltet er seine Wirkung besonders gut. Zwei bis drei Teelöffel Lavendelblüten werden dafür verwendet, das Ganze sollte man zehn Minuten ziehen lassen. Der Lavendel wirkt auch entkrampfend und desinfizierend, erklärt Apothekerin Mag.pharm. Sonja Burghard.
Mittwoch, 12.02.2020Krätze wieder auf dem Vormarsch
Die Krätze, früher auch Räude genannt, ist eine furchtbar juckende Hautkrankheit, die durch die Krätzmilbe verursacht wird. In letzter Zeit ist die Krätze wieder auf dem Vormarsch. Die Verbreitung erfolgt eher wellenartig. Die Krankheit spielt sich in den obersten Hautschichten ab, und die Krätzmilbe ist schwer wieder loszuwerden. Bei Verdacht führt der erste Weg zum Arzt. Meist ist eine äußerliche Behandlung mit Permethrin die erste Wahl, weiß Apothekerin Mag.pharm. Irina Schwabegger-Wager.
Mittwoch, 19.02.2020
zum Video
Grippewelle: Schutz vor Ansteckung
Österreich befindet sich noch mitten in der Grippewelle, obwohl der Höhepunkt der Welle bereits überschritten ist. In der vergangenen Woche belief sich die Zahl der Neuerkrankungen auf 12.900, das sind um 1.000 weniger als in der Woche davor. Dennoch ist das eine hohe Zahl. Wichtig ist, ausreichend zu trinken, aber auch darauf zu achten, dass die Raumluft feucht ist. Auch Hygienemaßnahmen sind unerlässlich - allen voran einmal die sogenannte Husten-Nies-Etikette. Außerdem ist es gut, Abstand zu halten, also beim Opernball vielleicht einmal auf das Bussi-Bussi zu verzichten, empfiehlt Apothekerin Mag.pharm. Sonja Burghard.
Mittwoch, 26.02.2020