Druckansicht
Pharmaceutical Care
 
Pharmazeutische Betreuung beinhaltet die Anleitung des Patienten zum vorsichtigen, sachgerechten Umgang mit Arzneimitteln
 
Pharmaceutical Care, auf Deutsch Pharmazeutische Betreuung, ist die Umschreibung eines Konzepts, das das Wissen und die Fähigkeiten der Apotheker in die Arzneimitteltherapie des Arztes einbezieht. Pharmaceutical Care ist ein Teilgebiet der Patientenorientierten Pharmazie.

Pharmazeutische Betreuung beinhaltet die Anleitung des Patienten zum vorsichtigen, sachgerechten Umgang mit Arzneimitteln und gehört somit zu den ursächlichen Aufgaben des Apothekers in der Beratung.

    Definition: "Pharmazeutische Betreuung ist die konsequente Wahrnehmung der Mitverantwortung des Apothekers bei der Arzneimitteltherapie mit dem Ziel, bestimmte therapeutische Ergebnisse zu erreichen, die die gesundheitsbezogene Lebensqualität des Patienten verbessern."

Pharmaceutical Care
  • ist ein Konzept, mit dem durch stärkere Einbeziehung des Apothekers die vom Arzt und Patienten angestrebten therapeutischen Ziele besser und sicherer erreicht werden sollen;
  • bedingt unverzichtbar die Kooperation von Arzt, Apotheker und Patient;
  • greift nicht in die diagnostische und therapeutische Hoheit des Arztes ein;
  • kann indikationsbezogen wie z.B. bei Patienten mit chronisch-obstruktiven Atemwegserkrankungen umgesetzt werden;
  • hat einzig zum Ziel, durch bessere Kooperation von Apotheker und Arzt in der Arzneimitteltherapie und Arzneimittelanwendung die gesundheitsbezogene Lebensqualität des Patienten zu verbessern.



Quellennachweis:
nach: M. Schaefer, M. Schulz.
Asthma - Manuale zur Pharmazeutischen Betreuung, Bd. 2.
Hg. v. Bundesapothekerkammer - Zentrum für Arzneimittelinformation
und Pharmazeutische Praxis der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.
GOVI-Verlag; Eschborn 1999.