Druckansicht
Frühjahrsputz für die Hausapotheke
 
Lassen Sie Ihre Hausapotheke einmal jährlich von Ihrer Apotheke überprüfen.
 
Wenn die ersten Strahlen der Frühlingssonne bei Fenster herein lachen, dann ist es meist an der Zeit, an den alljährlichen Frühjahrsputz zu denken. Aber nicht nur bei Fenstern und Glasscheiben, auch in Sachen Hausapotheke ist Durchblick wichtig. Medikamente, die nicht mehr in Ordnung sind, gehören entsorgt, fehlende Beipacktexte ergänzt und Erste-Hilfe-Artikel in vernünftiger Art und Weise komplettiert. Wer sich nicht sicher ist, ob das eine oder andere noch brauchbar ist, der nimmt seine Hausapotheke am besten in die Apotheke mit und lässt sich dort beraten.

Download Checklisten zur Hausapotheke

Mehr darüber auch in der TV-Sendung "Frühlingszeit" (Apothekerin Mag.pharm. Barbara Haase) am 4.3.2009
Beitrag als Video abspielen (Windows Media-Audio-/Videodatei 340 KBits/s)


ORF Nachlese März 2009


Ob Tabletten, Kapseln, Dragees, Tropfen, Säfte, Zäpfchen oder Ampullen: Medikamente müssen richtig aufbewahrt und korrekt angewendet werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen und nicht zu schaden. Beachten Sie immer die Lagervorschriften auf der Packung! Arzneimittel sollten prinzipiell immer trocken, kühl und lichtgeschützt aufbewahrt werden (also nicht im Badezimmer), am besten in einem eigens dafür vorgesehen Behältnis, der so genannten Hausapotheke. Lassen Sie Medikamente nie frei herumliegen. Fläschchen, Röhrchen und Döschen immer fest verschließen.

Die Hausapotheke sollte versperrt und vor dem Zugriff durch Kinder gesichert sein. Wenden Sie Arzneimittel niemals über das Ablaufdatum hinaus an. Lassen Sie Ihre Hausapotheke einmal jährlich von Ihrer Apotheke überprüfen.

Eine gut sortierte Hausapotheke sollte folgendes beinhalten:
schmerzstillende Tabletten, fiebersenkende Mittel, Husten-, Schnupfen-, Abführmittel, Augentropfen,
Mittel gegen Durchfall, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Allergie. Krampflösende und entzündungshemmende Mittel, Wund-, Heil-, Brandsalben. Desinfektionsmittel, Insektenschutz, diverse
Verbandmittel, Fieberthermometer, Schere, Pinzette, Wundbenzin.

Auch das Anbruchdatum spielt die Haltbarkeit betreffend eine wichtige Rolle. Vor allem bei flüssigen Darreichungsformen wie Sirupen, Tropfen, Säften, Suspensionen verändert sich die Haltbarkeit zum auf der Packung angegebenen Haltbarkeitsdatum, sobald sie geöffnet wurden. Daher sollte das Anbruchdatum immer auf der Packung vermerkt werden.

In den Apotheken liegen Checklisten zur Hausapotheke auf.