Druckansicht
Im Fokus: Psychische Gesundheit junger Menschen in einer sich verändernden Welt
 
Internationaler Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2018
 
Junge Menschen verbringen einen Großteil ihres Tages im Internet und machen frühzeitig und immer öfter Erfahrungen mit Cyber Crime und Cyber Bullying oder spielen gewalttätige Videospiele. Wer in der heutigen Welt heranwächst, ist sehr oft konfrontiert mit Menschenrechtsverletzungen, Kriegen und Gewalt daheim, in der Schule oder am Arbeitsplatz. Dies ist für viele Jugendliche nicht
einfach und führt für immer öfter auch zu psychischen Belastungen, Selbstmordgefährdung, Drogenmissbrauch, Mobbing, Diskriminierungen und Einsamkeit. All dies erfordert erhöhte Aufmerksamkeit, um die nächste Generation psychisch stärken und vor psychischen Gefahren und Belastungen schützen zu können.

Die Weltorganisation für Psychische Gesundheit macht daher am diesjährigen „Internationalen Tag der seelischen Gesundheit“ die psychische Gesundheit Jugendlicher zum Thema. Denn traumatisierte Jugendliche und junge Erwachsene werden immer noch viel zu oft allein gelassen mit ihren psychischen Erkrankungen und erhalten wenig bis gar keine Information, wie sie psychische Belastungen vermeiden und mental gesund bleiben können.
Zahlen und Fakten zur psychischen Gesundheit Jugendlicher und junger Erwachsener
  • Selbstmord ist laut WHO die zweithäufigste Todesursache unter den 15- bis 29jährigen.
  • Jeder 5. junge Mensch leidet an einer psychischen Erkrankung, aber nur 4 Prozent des weltweiten Budgets wird für seelische Gesundheit aufgewendet. (www.teenmentalhealth.org)
  • Alle 10 Minuten stirbt irgendwo auf der Welt ein heranwachsendes Mädchen an den Folgen von Gewalt. (United Nations Children’s Fund)
  • 83 Prozent der jungen Menschen geben an, dass Mobbing negative Auswirkungen auf ihr Selbstwertgefühl hat. (www.ditchthelabel.org)
  • Unter 100 Transgender-Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 24 Jahren spielt jeder Zweite mit dem Gedanken an Selbstmord, 30 Prozent haben mindestens einen Selbstmordversuch hinter sich. (Center for Transyouth Health at Children’s Hospital Los Angeles)

Der Internationale Tag der seelischen Gesundheit wird seit 25 Jahren am 10. Oktober begangen. Anlässlich des 70jährigen Bestehens der World Federation for Mental Health hat die Organisation ein neues Logo kreiert – das Green Ribbon signalisiert öffentliche Solidarität mit Personen, die von psychischen Erkrankungen betroffen sind. #worldmentalhealthday
www.wfmh.global

Weiterführende Links:
Die Seele ist ein weites Land