Druckansicht
Frühjahrsmüdigkeit oder Probleme mit der Schilddrüse?
 
 
Immer müde und matt, im Frühjahr hat man allzu rasch eine Erklärung dafür bei der Hand: Die Frühjahrsmüdigkeit. Wenn die Beschwerden nicht schnell wieder abklingen könnte mehr dahinter stecken. Die Schilddrüse etwa, denn die hat mehr Einfluss auf unser Leben, als wir denken. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion läuft der Stoffwechsel des Körpers langsamer ab, es können Symptome wie allgemeines Schwächegefühl, verminderte Leistungsfähigkeit, Antriebslosigkeit und rasche Ermüdbarkeit sowie Gewichtszunahme auftreten. Die Erkrankung wird anhand von Blutuntersuchungen nachgewiesen und ist medikamentös gut behandelbar.

Lesen Sie dazu auf unserer Homepage:

So trotzen Sie der Frühjahrsmüdigkeit

Apothekerin Tipps: Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse