Druckansicht
Wurminfektionen in tropischen Ländern sehr verbreitet
 
 
In Mitteleuropa spielen Wurminfektionen kaum noch eine Rolle, in tropischen Ländern aber gehören sie nach wie vor zum Alltag. Um Würmer nicht als blinde Passagiere heimzubringen, ist auf Reisen in wenig entwickelten Ländern besondere Vorsicht beim Essen und sorgfältigste Hygiene nötig, rät das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Wurminfektionen machen sich nicht wie bakterielle Magen-Darm-Infekte umgehend bemerkbar. Wenn sie Beschwerden bereiten, ist die Reise oft längst vergessen, was die richtige Diagnose sehr erschwert.

Häufiges Händewaschen, Verzicht auf rohe Speisen und trinken aus industriell verschlossenen Flaschen beugt vor. Würmer können aber auch von Mücken übertragen werden oder im Sand lauern. Deshalb ist ein wirksamer Mückenschutz nötig und möglichst geschlossenes Schuhwerk, zumindest Sandalen.

Quelle und mehr darüber: „Apotheken Umschau“ 9/2005 auch online:
www.GesundheitPro.de > Button „Apotheken Magazine“ > Presse-Service