Druckansicht
Masernepidemie in Italien
 
 
Italien leidet derzeit unter einer der größten Masernepidemien. Vor allem die Provinz CAMPANIA ist betroffen (Neapel!). Mehr als 20.000 Fälle wurden registriert. Italien hat insgesamt eine unglaublich niedrige Maserndurchimpfungsrate, sowohl in Südtirol als auch im Süden des Landes ist vor allem im ländlichen Raum mit kaum mehr als 50% Durchimpfung zu rechnen. 90% Durchimpfung wäre nötig, um das Aufttreten von Epidemien zu verhindern. Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit, häufig (vor allem bei Erwachsenen) gibt es Komplikationen wie Encephalitis, Pneumonie, Otitis media.

Personen, die heuer nach Italien reisen, und die sich nicht darüber klar sind, ob sie gegen Masern immun sind, sollten entweder ihre Immunität mittels serologischem Test prüfen lassen oder sich impfen lassen!