Druckansicht
Ihr Leben. Unsere Aufgabe. Ihre Sicherheit!
 
ARZNEIMITTEL FÜR DIE PFLEGEHEIMBEWOHNER
 
Mit dem kontinuierlichen Anstieg der Lebenserwartung in Österreich nimmt auch die Zahl der Pflegebedürftigen Jahr für Jahr zu. Rund ein Drittel dieser Personen wird in Senioren- und Pflegeheimen versorgt. Apothekerinnen und Apotheker sowie Ärzte und Pflegefachkräfte betreuen die Bewohner in intensiver Zusammenarbeit.
Dieses funktionierende System gilt es beizubehalten. Seitens der Politik gibt es Pläne, an den rechtlichen Grundlagen für die Beschaffung, Lagerung und Abgabe von Medikamenten in Wohn- und Pflegeheimen zu schrauben. Dabei sind es gerade die Apotheken, die durch die lokale Nähe und ihre wissenschaftliche Grundlage den Bewohnern der Pflegeheime das Leben durch fortwährende Überprüfung ihrer Medikation erleichtern. Im Rahmen interdisziplinärer Zusammenarbeit stehen Apothekerinnen und Apotheker den Ärzten und dem Pflegepersonal mit Rat und Tat zur
Seite. Vor allem eine Übermedikation in Folge falsch zusammengestellter Wirkstoffe muss verhindert werden, hier hat das Projekt „GEMED – Multiprofessionelles Geriatrisches Medikationsmanagement“ neue Erkenntnisse gebracht. Ein höheres Lebensalter bringt einen gesteigerten Bedarf an Dauermedikation mit sich – und bei der Einnahme von mehreren Medikamenten steigt das Risiko unerwünschter Arzneimittelereignisse. Die Arzneimittelsicherheit für die Pflegeheimbewohner in Österreich ist den österreichischen Apotheken eine Herzensangelegenheit, weil sie den Menschen stets in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Die regional enge Kooperation von Arzt, Apotheker und Pflege hat sich bewährt, sichert den Pflegeheimbewohnern Wohlbefinden, stellt flächendeckende Versorgung sicher und ist ein funktionierendes Qualitätsmerkmal unseres Gesundheitssystems.
KURIER.pdfKURIER.pdf TZ Österreich.pdfTZ Österreich.pdf Wiener Zeitung.pdfWiener Zeitung.pdf KRONE.pdfKRONE.pdf MEDIZIN POPULÄR.pdfMEDIZIN POPULÄR.pdf HEUTE.pdfHEUTE.pdf BEZIRKSBLAETTER SBG.pdfBEZIRKSBLAETTER SBG.pdf HAND IN HAND.pdfHAND IN HAND.pdf PFLEGEZEITSCHRIFT.pdfPFLEGEZEITSCHRIFT.pdf DEINE APOTHEKE.pdfDEINE APOTHEKE.pdf KURIER_Zukunft&Pflege.pdfKURIER_Zukunft&Pflege.pdf