Druckansicht
Omega-Fettsäuren
 
 
Eine Besonderheit im Molekül verleiht diesen Fettsäuren ihren Namen: Omega-3- bzw. Omega-6-Fettsäuren. "Omega-3" bedeutet, dass die letzte Doppelbindung in der mehrfach ungesättigten Kohlenstoffkette der Fettsäure bei der - von dem Carboxyl-Ende aus gesehen - drittletzten C-C-Bindung vorliegt. Omega (ω) ist der letzte Buchstabe des griechischen Alphabets und bezeichnet das von der Carboxylgruppe entfernte Ende der Fettsäurekette. Omega-6-Fettsäuren sind ebenfalls mehrfach ungesättigte Fettsäuren, mit der ersten Doppelbindung an Position 6.
..Abbildung: Linolsäure ist eine zweifach ungesättigte Fettsäure mit 18 Kohlenstoffatomen. Ihr wissenschaftlicher Name ist (cis,cis)-Octadeca-9,12-diensäure. Sie gehört zur Gruppe der Omega-6-Fettsäuren

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
Fettsäuren mit einer oder mehreren Doppelbindungen nennt man "ungesättigt". Die lebensnotwendigen („essentiellen“) mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren haben mehrere Doppelbindungen und tragen zum Schutz vor Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Krankheiten bei. Sie kommen vor allem in Nüssen, Saaten und daraus hergestellten Ölen, sowie im Keimling von Getreide und daraus hergestellten Ölen (zum Beispiel Sonnenblumenöl, Mandelöl, Sojaöl, Weizenkeimöl, Maiskeimöl, Leinöl, Rapsöl, Distelöl, Kürbiskernöl, Haselnussöl) sowie in Kaltwasserfischen wie Kabeljau, Lachs oder Hering vor. Leinöl und Rapsöl können deshalb neben einem regelmäßigen Fischverzehr erheblich zur Versorgung mit diesen wichtigen Fettsäuren beitragen.

Mehr darüber: Das 1 x 1 der Fettsäuren in



....TV-Apothekerin Mag.pharm. Barbara Haase zum Thema
Omega-3-Fettsäuren in der Sendung
„Sommerzeit“ am 13. August 2008:

Man hört immer von den gesunden ungesättigten Fettsäuren. Dazu gehört auch die Omega-3 Fettsäure. Warum wir sie brauchen und worin sie enthalten sind, erklärt heute unsere Apothekerin im "Sommerzeit"-Studio.

Beitrag als Video abspielen (Windows Media-Audio-/Videodatei 340 KBits/s)