Druckfenster schliessen
Typhus
 
Eine Impfung schützt Reisende
 
Bakterielle Infektion, wird hauptsächlich durch Nahrungsmittel und Getränke übertragen. Erreger sind Salmonella typhi und paratyphi A, B oder C. Die oral aufgenommenen Typhuserreger vermehren sich im lymphatischen Gewebe der Darmwand, gelangen so über die Blutbahn in alle Organe.


Symptome:

In der 1. Woche zunehmendes Fieber und Benommenheit, in der 2. Woche eventuell Durchfälle. Diagnose: Erregernachweis im Stuhl in Speziallabors.

Therapie:

Antibiotika. Gegen Typhus kann man sich auch durch eine Impfung schützen, Es gibt verschiedene sehr gut verträgliche Impfstoffe, fragen Sie Ihren Apotheker.