Druckfenster schliessen
Sonne: wie verhalte ich mich richtig?
 
Tipps vom Apotheker
 
Der vermehrte Aufenthalt in der Sonne führt zu vorzeitiger Hautalterung und erhöht das Risiko für das Auftreten von Hautkrebs und Augenschäden.
  • Meiden Sie daher möglichst den Aufenthalt in der Sonne zwischen 11 und 16 Uhr, besonders in großen Höhen oder in südlichen Ländern.
  • Verwenden Sie bei Aufenthalten in der Sonne eine Sonnenbrille mit ausreichendem UV-Filter, benützen Sie einen Sonnenhut und tragen Sie dicht gewebte Kleidung.
  • Verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor unter Berücksichtigung des Hauttyps sowie der Reflexion von Schnee. Erneuern Sie auf jeden Fall den Sonnenschutz nach Schwimmen, Duschen oder starkem Schwitzen.
  • Beachten Sie, dass Schatten nicht vollständig vor UV-Strahlung schützt. Dünne Wolkenschichten oder Nebel verringern die Intensität der UV-Strahlung kaum.
Kinder sind besonders empfindlich gegenüber UV-Strahlung. Säuglinge sollten der Sonne möglichst nicht ausgesetzt werden, Kleinkinder nur geschützt durch Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor und Sonnenbrillen mit starkem UV-Filter.
.
Beachten Sie den UV-Index, der ein Maß für die Intensität der für die Gesundheit relevanten UV-Strahlung der Sonne ist.

Den für den jeweiligen UV-Index empfohlenen Lichtschutzfaktor eines Sonnenschutzmittels können Sie der nachstehenden Tabelle entnehmen. Beachten Sie, dass der Lichtschutzfaktor für einen ganztägigen Aufenthalt im Freien berechnet ist, und über Schnee verdoppelt werden sollte.

UV-IndexBewertung
Hauttyp I
Hauttyp II
Hauttyp III
Hauttyp IV
0 bis 1,9
minimal
3
2
2
1
2,0 bis 3,9
niedrig
6
4
3
2
4,0 bis 6,9
mäßig
11
8
5
4
7,0 bis 8,9
hoch
14
10
7
5
über 9,0
sehr hoch
18
12
8
7

Bestimmen Sie Ihren Hauttyp nach den folgenden Kennzeichen:

Hauttyp I:
Haut sehr hell, Sommersprossen, Haare meist rötlich, bräunt kaum, extrem hohe Sonnenbrandneigung
Hauttyp II:
Haut hell, Sommersprossen selten, geringe Bräunung, hohe Sonnenbrandneigung
Hauttyp III:
Haut hell bis hellbraun, keine Sommersprossen, gute Bräunung, geringe Sonnenbrandneigung
Hauttyp IV:
Haut hellbraun bis oliv, keine Sommersprossen, sehr gute Bräunung, kaum Sonnenbrandneigung