Druckfenster schliessen
Gesunder Tipp: Fünfmal pro Tag Obst und Gemüse essen!
 
Vollreife, aus der Region stammende Früchte der Saison sind grundsätzlich am wohlschmeckendsten und besitzen einen hohen Anteil an wertvollen Nährstoffen.
 
Obst und Gemüse schmecken nicht nur gut, sondern liefern auch viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Ballaststoffe und sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe: Auch sie sorgen dafür, dass wir fit und aktiv bleiben.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass:

      • vermehrter Konsum von Obst und Gemüse gegen Diabetes und Bluthochdruck vorbeugt
      • und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen um 20 bis 40 Prozent reduziert
      • Das Krebs-Risiko ist für Menschen, die nur rund eine Portion Obst und Gemüse pro Tag essen doppelt so hoch wie für Personen, die pro Tag drei bis fünf Portionen zu sich nehmen.

ErnährungsexpertInnen empfehlen pro Tag für Erwachsene fünf Portionen oder insgesamt rund 600 Gramm Obst und Gemüse. Keine Angst, das ist weder eintönig noch unbewältigbar viel. Wählen Sie aus der Vielfalt. Dunkelgrüne, gelbe, rote und orange Gemüsesorten, Kreuzblütler wie Kohl oder Brokkoli, getrocknetes Obst, Beeren, Bohnen, Tomaten und Karotten – sie alle gelten als gesundheitsförderlich.

Fünfmal am Tag eine Portion Obst oder Gemüse – das lässt sich leichter in die Tat umsetzen als viele denken.
Und das alles zählt als 1 Portion:
      • 1 Glas reiner 100-prozentiger Obst- oder Gemüsesaft
      • 1 Stück Obst (Apfel, Birne, Orange, Banane,....)
      • 2 – 3 kleinere Früchte (Marillen, Pfirsiche, Zwetschken, Mandarinen, ....
      • 1 Handvoll Obst (Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Ribisel, Kirschen, Weintrauben,...)
      • 1 Schale Müsli oder Joghurt mit viel frischen Früchte1 Schüsserl Salat (verschiedene Blattsalate mit Karottenscheiben, Gurken, Paprikastreifen, Maiskörnern, ...)
      • 1 Schöpfer Gemüse (Rotkraut, Fisolen, Spinat, Karfiol, Kohlsprossen, Gemüsemischung, ...)
      • 1 vegetarisches Gericht (Brokkoliauflauf, Spaghetti mit Zucchini und Tomaten, Kraut- oder Gemüsestrudel, Kürbisgulasch, .....)
      • 1 Teller Gemüsesuppe

Was halten Sie von in Streifen geschnittenem Gemüse wie etwa Karotten als Snack statt Kartoffelchips oder anderen salzigen Knabbereien? Oder wie wäre es süßes Obst wie Bananen statt Schokolade zu naschen? Auch so können Sie ihren Obst- und Gemüsekonsum erhöhen.

Gesunde Ernährung ist einer der wichtigsten Beiträge zum allgemeinen Wohlbefinden. Die österreichische Ernährungspyramide zeigt den Weg zur richtigen und gesunden Ernährung.

Sie bietet einen Überblick über optimale Mengenverhältnisse, lässt aber genügend Freiraum zur individuellen Gestaltung des Speiseplans und verdeutlicht auch, dass - abhängig von der Menge – grundsätzlich jedes Lebensmittel ein Bestandteil einer gesunden Ernährung sein kann. Die Ernährungspyramide und alle Informationen dazu finden Sie hier: www.bmgf.gv.at