Projekt "Apo@School"
 
ApothekerInnen gestalten eine Schulstunde
 

In Gesundheitsfragen aufklären, Bewusstsein schaffen, Wissen vermitteln – im Idealfall beschränkt sich die Beratungstätigkeit von Apothekerinnen und Apothekern nicht nur auf den „Arbeitsplatz Apotheke“. Auch als Wissensvermittler in Schulen können Pharmazeuten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsbildung von Kindern und Jugendlichen und zur Erklärung des Berufsbildes „Apotheker“ leisten.

Im Bildungsbereich gewinnen die Bestrebungen, Gesundheitsthemen verstärkt in den Unterricht an den Schulen zu integrieren, zunehmend an Bedeutung. Es wurden daher ein Konzept und Schulungsunterlagen ausgearbeitet, damit Apothekerinnen und Apotheker in den Schulklassen zielgruppengerechte Vorträge kombiniert mit praxisorientierten Workshops abhalten können.

Die Landesgeschäftsstelle Wien
der Österreichischen Apothekerkammer
bietet zu zwei Gesundheitsthemen eine/n
ApothekerIn als Vortragende/n
inklusive aller Arbeitsmaterialien für eine Unterrichtseinheit
an:
Zielgruppe:
SchülerInnen (10 - 14 Jahre)
Termin:
Freie Terminvereinbarung mit der Landesgeschäftsstelle Wien der Österreichischen Apothekerkammer
Ort:
an Ihrer Schule
Kosten:
kostenfrei (übernimmt die Österreichische Apothekerkammer)
Themen zur Auswahl:
Thema 1: "Was du über Medikamente und deine Apotheke wissen solltest!"

Thema 2: "Doping für den Alltag! - Die ganze Wahrheit über Schönheit, Erfolg und Glück"
  • In einem persönlichen Gespräch kann der Lehrkörper vorab mit dem/der Vortragenden die Details zur Gestaltung der Unterrichtseinheit festlegen.
  • Je nach Wunsch können eine oder auch zwei Unterrichtseinheiten gestaltet werden, mit praktischen Übungen (Teemischung, Riechübung, Salbenrühren) und Arbeitsblättern.
  • Bei praktischen Übungen empfehlen wir die Abhaltung einer Doppelstunde und bitten um Unterstützung des Lehrkörpers bei der Durchführung.
  • Die Vortragenden sind ApothekerInnen und werden von der Landesgeschäftsstelle Wien akquiriert und zielgruppenspezifisch geschult und sensibilisiert (Methodik, Didaktik etc.).
  • Auf eine neutrale, seriöse Darstellung der Fakten (pro/contra) wird Wert gelegt.
  • Werbung für einzelne Produkte oder auch für Firmen, Unternehmen und Apotheken ist ausgeschlossen.
  • Die Vorträge sind nach pädagogischen und psychologischen Gesichtspunkten geprüft und entsprechend zu präsentieren, wobei sehr viel Wert auf Interaktivität (z. B. Arbeitsblätter, Gruppenarbeit, Rollenspiel, …) gelegt wird.
  • Grundlage für die Vorträge bildet eine Powerpoint-Präsentation, ergänzt um Handzettel und Arbeitsblätter.
  • Gerne gehen die Vortragenden auch auf Besonderheiten in der Klasse, wie z. B. aktuelle Gesundheits-Themen oder Spezialbedürfnisse wie Diabetes oder Allergien ein.
Kontakt für weitergehende Fragen:Landesgeschäftsstelle Wien
der Österreichischen Apothekerkammer
Tel.: 01 - 40414/152
e-Mail: wien@apothekerkammer.at
Details für interessierte Schulen: Download_Projektvorstellung
Anmeldeformular: Download_Anmeldeformular