Vorsorgeaktion <10 Minuten für meine Lunge> - 14. - 19. November 2016
 
Früherkennung bei Asthma und COPD
 
„Wie steht es um Ihre Lunge?
Kommen Sie zum Lungen-Check in Ihre Apotheke und lassen Sie in nur wenigen Minuten Ihr Risiko für eine Lungenerkrankung ermitteln!“

Die Aktion „10 Minuten für meine Lunge“ wird nach dem großen Erfolg im Frühjahr nun auch im Spätherbst vom 14. bis 19. November 2016 wiederholt.

Nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit und kommen Sie in Ihre Apotheke – danach wissen Sie, wie es um Ihre Lunge steht!
Die Vorsorgeaktion „10 Minuten für meine Lunge“ wurde von der Österreichischen Apothekerkammer gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie ins Leben gerufen.

COPD und Asthma sind Atemwegserkrankungen, die die Lebensqualität massiv beeinträchtigen können. Da die Lunge ein lebenswichtiges Organ ist, das den gesamten Körper mit Sauerstoff versorgt, wirkt sich eine chronische Entzündung der Lunge nicht nur negativ auf die Atmung aus, sondern schwächt unseren gesamten Organismus. In etwa 400.000 Österreicherinnen und Österreicher weisen eine behandlungsbedürftige COPD und in etwa eine halbe Million Menschen Asthma bronchiale auf. Allerdings dürft die Dunkelziffer in beiden Fällen noch um vielfaches höher sein. „Die Mehrzahl der Patienten mit COPD weiß nichts von ihrer Erkrankung. Rauchstopp und Behandlung mit inhalierbaren Medikamenten können die Prognose der Erkrankung jedoch wesentlich verbessern. Ein einfacher Lungentest ist der erste Schritt zur Früherkennung“, so Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Studnicka, Past-Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie.

Lungenmessung: kostenlos und ohne Voranmeldung
Während des Aktionszeitraumes erfassen die Apothekerinnen und Apotheker daher mittels Lungenmessung und Risikofragebogen das Erkrankungsrisiko Ihrer Lunge – kostenlos und ohne erforderliche Voranmeldung!
Der Test dauert nur wenige Minuten und gibt eine erste Einschätzung über das Risiko für eine Asthma- oder COPD-Erkrankung.
Liegt der Wert außerhalb des normalen Bereiches, können Sie rasch reagieren und einen Lungenfacharzt zur weiteren Abklärung der Symptome aufsuchen.

Asthma und COPD frühzeitig erkennen
Je früher die Erkrankung erkannt, diagnostiziert und therapiert wird, desto besser ist der Verlauf von Asthma oder COPD.
Die Vorsorgeaktion in der Apotheke richtet sich an alle Interessierte ab 18 Jahre. Ziel ist es, möglichst viele Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen und somit Spätfolgen zu verhindern.

Darüber hinaus kann auf Wunsch auch eine ausführliche Raucherberatung in der Apotheke erfolgen und der Grundstein zum endgültigen Rauch-Stopp gelegt werden.

Eine umfassende Broschüre informiert Sie über COPD und Asthma – von den Beschwerden, über die Diagnose bis hin zur Therapie und hilfreichen Tipps für eine gesunde Lunge.




INFORMATIONEN FÜR APOTHEKERINNEN UND APOTHEKER:


Vortragsunterlagen - Projektbeschreibung:

(zum Öffnen bitte auf das Bild klicken)


COPD-6 Screener:

Für die Verwendung des COPD-6-Screeners bitte YouTube-Videos ansehen: Link zum Video


Durchführung einer Spirometrie - siehe YouTube-ERS Video – wie man einen Lungenfunktionstest mach: Link zum Video

Leitfaden für Apothekerinnen und Apotheker: Leitfaden_Apotheke.pdfLeitfaden_Apotheke.pdf
Fragebögen: Fragebogen 25.5.2016.pdfFragebogen 25.5.2016.pdf
Bestellformular In-Check DIAL: Bestellformular_ICD.pdfBestellformular_ICD.pdf
Anwendungsvideos zu den einzelnen Inhalationsgeräten:
Link zum Video
Plakat "Inhalative Therapie bei Asthma und COPD":
(für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken)

Österreichische Gesellschaft für Pneumologie

Verzeichnis der AtemphysiotherapeutInnen



Kontaktadressen für Apotheken für die Bestellung von Demo-Inhalatoren bei den Herstellerfirmen:

Respimat- Spiriva, Striverdi, Spiolto

Handihaler - Spiriva
Boehringer-
Ingelheim
Mag. Iris Demel
Tel.: 01/80105/2321
Fax: 01/80105/2333
Email: verkauf_oesterreich.vie@boehringer-ingelheim.com
Genuair – Bretaris, BrimicaMenariniGabriele Pohl
Tel: +43 1 879 95 85-23
Fax: +43 1 879 95 85-50
Email: GPohl@menarini.at
Breezhaler – Ultibro, Seebri, OnbrezNovartisSabine Kauten-Biggs
Tel: +43 1 86657 6201
Fax: +43 1 86657 16201
Email: sabine.kauten-biggs@novartis.com
DA – Foster
Nexthaler - Foster
ChiesiStefanie Rekker
Tel: +43 1 407 39 19 – 438
Fax: +43 1 407 39 19 – 99066
Email: s.rekker@chiesi.com
Forspiro - AirflusalSandozChristopher Laub
Tel: +43 1 86659 – 5607
Fax: 0592006167
Email: christopher.laub@sandoz.com
Turbohaler – Bricanyl, Oxis, Pulmicort, Symbicort
Demonstrations-Inhalatoren, Mundstücke

Genuair – Eklira
AstraZenecaBenjamin Maier
Tel: +43 (1) 711 31-252
Fax: +43 (1) 711 31-221
Email: benjamin.maier@astrazeneca.com


Tabelle: Opimaler Bereich für inspiratorische Fluss-Raten:

Quelle: Multidiscip Respir Med. 2015; 10(1): 13
INHALATORGerätewiderstand
(kPa 0.5  L/min)
Widerstandsklasse Einatemfluss in l/min
Breezhaler®0.017Niedrig111
Aerolizer®0-019Niedrig102
Ellipta®0.027Mittel74
Novolizer®0.027Mittel72
Accuhaler/Diskus®0.027Mittel72
Forspiro®Ca.0,03Mittel Ca 64
Genuair®0.031Mittel64
Nexthaler®0.036Mittel-Hoch54
Turbohaler®0.039Mittel-Hoch54
Easyhaler®0.058Hoch37
Handihaler®0.058Hoch37