Druckansicht
Impfungen bei Immundefekten
 
 
Erstmals in Österreich gibt es zu dieser Thematik nun umfassende Empfehlungen, die, unter Berücksichtigung bestehender Leitlinien, auf der Basis von Evidenz und auf theoretischen/immunologischen Überlegungen, von einer großen Expertenrunde an der MedUniWien in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Vakzinologie erarbeitet wurden. Diese Empfehlungen sollen dazu beitragen die Impfversorgung von Risikogruppen zu verbessern sowie möglichst frühzeitig im Erkrankungs- bzw. Behandlunsgprozess mit nötigen Impfungen zu beginnen. Aufgrund der Komplexität der möglichen Kombinationen von individuellen Risikofaktoren, Komorbiditäten etc. werden hier nur allgemeine Empfehlungen gegeben. Im Einzelfall sind diese individuellen Faktoren bei der Beratung des Patienten und der Impfentscheidung immer zu berücksichtigen.

Impfungen bei Immunsuppression.pdfImpfungen bei Immunsuppression.pdf