Druckfenster schliessen
Feature: ein Schulprojekt von Apothekern über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen....
 
Bericht der HAK Feldbach
 
Heute berichten wir über ein erfolgreich umgesetztes Feature-Projekt in der Handelsakademie Feldbach. Dazu haben die Direktorin, Frau Mag. Edith Kohlmeier, Frau Prof.Mag. Hermine Pristautz und die 2 A Klasse folgenden Kurzbericht verfaßt:

Feature Teacher in der HAK Feldbach

Wir, die 2AK der HAK Feldbach, hatten einen zweistündigen Vortrag zum Thema „Medikamente und Drogen“. Der Feldbacher Apotheker, Dr. Josef Zarfl, informierte die Schüler über Probleme bei Suchtverhalten und Medikamentenkonsum. Initiator dieser Informationsreihe mit dem Namen „Feature Teacher“ ist die Apothekerkammer.

In der ersten Stunde wurde hauptsächlich über die Ursachen des Suchtverhaltens und über die verschiedenen Risikotypen gesprochen.

Einige wichtige Hauptauslöser bei den Schülern sind natürlich die Schularbeitenangst, der Lernstress, die Unzufriedenheit mit der Figur oder der Außenseitertyp, aber häufig kann es auch Probleme zu Hause geben. Die meisten Schüler versuchen diese Probleme mit Tabak, Alkohol oder Medikamenten zu bekämpfen. Wir haben auch fünf Risikotypen besprochen:

1. Abstinenzler (hält sich überall raus, lässt keinen an sich heran)
2. Vorsichtiger (geht an alles sehr vorsichtig heran)
3. Flow - Typ (macht es einfach, ohne sich groß Gedanken zu machen)
4. Kick – Typ (einer, der die Aufregung braucht)
5. Selbstzerstörer

Der Siegertyp kann alles mit eigener Kraft bewältigen und sieht das Leben positiv. Der Verlierertyp versucht seine Probleme mit Drogen zu bewältigen und sieht daher das Leben eher von der negativen Seite.

Vorsätze für Sieger:

Der Sieger hat immer einen Plan.
Der Verlierer hat immer eine Ausrede.

Der Sieger sagt, lass mich dir dabei helfen.
Der Verlierer sagt, das ist nicht meine Aufgabe.

Der Sieger findet für jedes Problem eine Lösung.
Der Verlierer findet in jeder Lösung ein Problem.

Der Sieger vergleicht seine Leistungen mit Zielen.
Der Verlierer vergleicht seine Leistungen mit denen anderer Leute.

Der Sieger ist immer Teil einer Lösung.
Der Verlierer ist ein Teil des Problems.

Unser Vorsatz:

Es zählt allein was du tust und nicht was anderen zu tun du empfiehlst.
Ich bin überzeugt ich bin auf der Siegerseite.

In der zweiten Stunde wurden die Möglichkeiten zur Lösung der Probleme besprochen. Eine gute Lösung ist der Sport. Durch den Sport wird die Leistungsfähigkeit um 30 % erhöht, auch wenn man nur zwei Mal in der Woche eine halbe Stunde Sport betreibt.

Im Allgemeinen waren diese zwei Stunden sehr interessant und bildend, weil sie den einen oder anderen über die Auslöser des Suchtverhaltens sowie die fünf Risikotypen aufgeklärt haben. Aber man wurde ebenso über die Möglichkeiten zur Lösung dieses Suchtverhaltens aufgeklärt.